Marketing

NewzBlog

Foto­shooting Mürren

Wer am Dienstag, 28. September 2021, um 09:30 Uhr in Stechelberg die Schilthornbahn nach Mürren nahm, begegnete einer wahrlich komischen Truppe.

Sechs Personen, drei davon mit Hunden, vollgepackt mit Taschen, Rucksäcken und Kameras, dazu ein gefüllter Gepäckwagen mit Produkten von Freezack, bePure und Rogz. So sieht es aus, wenn das Marketing-Team ein zweitätiges Fotoshooting in den Bergen durchführt.

Die Planung für das Shooting begann bereits Wochen vor dem eigentlichen Termin. Es musste definiert werden, wo das Shooting stattfindet, ob mit oder ohne Übernachtung, welche Produkte und welche Ausrüstung mitgenommen wird und ganz wichtig: Welche Hunde das Team für das Shooting begleiten. Auch musste das Marketing-Team hoffen, dass das Wetter für die beiden geplanten Tage einigermassen gut ist, damit draussen fotografiert werden konnte.
Nach diversen Besprechungen, vielen Abklärungen und kurzfristigen Änderungen, war schliesslich die Planung abgeschlossen und das Marketing-Team inkl. Hundemodels und Besitzer trafen sich am 28. September um 09:00 Uhr an der Talstation Schilthornbahn in Stechelberg.

Das erste Treffen der Vierbeiner verlief zur Freude aller Beteiligten reibungslos und die Fahrt in der Gondel war dementsprechend sehr entspannt.

In Mürren angekommen, wurde das Team von einem Transportunternehmen abgeholt. Auf der Ladefläche nahmen Zweibeiner wie auch Vierbeiner mit dem ganzen Gepäck Platz und erlebten eine abenteuerliche Fahrt Richtung Hotel «Sonnenberg».

Eine sehr herzliche Begrüssung durch die Hotelbesitzer und ein kurzes Einfinden später ging es direkt ans Fotografieren. Das Hotel hatte die perfekte Lage und so konnten wir schon direkt rund ums Hotel viele tolle Aufnahmen machen und uns nach Herzenslust ausbreiten.  

Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: Geplant war die Gondelfahrt zum Grauseewli erst am zweiten Tag zum Sonnenaufgang... Doch das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung sodass wir noch am gleichen Tag mit der Gondelbahn auf die Birg fuhren. Und das lohnte sich allemal: Wir hatten eine grandiose Stimmung mit mystischen Nebelschwaden und supertollem Licht.

Belly vor dem Grauseewli mit mystischen Nebelschwaden

Von Eiger, Mönch und Jungfrau bis zum Alpkäsehüttchen hatten wir alles an Fotomotiven dabei. Die zwei Tage vergingen wie im Flug. Hatten wir doch noch fast zu wenig Zeit um alles zu fotografieren. Die Hunde haben einfach alles gegeben und waren am Ende des Ausflugs ganz schön fertig. Mit vielen tollen Bildern im Gepäck machten wir uns zufrieden wieder auf den Rückweg und dürfen nun auf die vielen tollen Schnappschüsse zurückblicken.

Behind the scenes
Julia Arni
Lesedauer: 3 min
13.9.2022
Was können wir für dich tun?